Herziger Marmorkuchen

Zutaten:

Schokoladenkuchen
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Pr. Salz
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 4 gestr. TL Backpulver
  • ca. 5 EL Backkakao
  • 4 EL Milch
Heller Kuchen
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Pr. Salz
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 4 gestr. TL Backpulver
  • 2 EL Milch
Dekoration
  • Puderzucker

Was backt man seinem Liebsten oder seiner besten Freundin zum Geburtstag? Ganz einfach, wie wäre es mit einem herzigen Kuchen mit großem Überraschungseffekt und ganz viel Liebe? Das Prinzip ist wirklich super leicht und macht doppelte Freude beim Verschenken, das Rezept habe ich übrigens von Jeanny. Los geht´s, heute backen wir einen Marmorkuchen, oder besser gesagt zwei.

1. Zuerst backst du einen Schokoladenkuchen. Hierzu den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Kastenform (25 x 11 cm) mit Butter ausstreichen und leicht mehlen. Die Butter und Eier cremig rühren und den Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz unterrühren. Als nächstes das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao sieben und mischen. Abwechselnd mit der Milch unterrühren und den Teig dann in die Form und schließlich in den Backofen schieben. Ca. 60 Minuten backen und dann den Kuchen gut auskühlen lassen. Am besten über Nacht oder im Kühlschrank, so dass er ganz kalt ist und sich einfach schneiden lässt.

2. Dann suchst du dir deine gewünschte Form aus – ich hatte mich hier für ein Herz entschieden. Du schneidest den Schokoladenkuchen in Scheiben und stichst nun vorsichtig mit deiner gewünschten Form den Kuchen aus.

3. Nun rührst du den hellen Teig zusammen – er funktioniert genauso wie der Schokoladenkuchen, nur den Kakao lässt du weg und nimmst nur 2 EL Milch dazu.

4. Die ausgestochenen Formen legst du dann exakt hintereinander und stellst sie in die bereits gebuttert, gemehlte und mit etwas hellem Teig befühlte Kastenform hintereinander auf. Anschließend verteilst du denn hellen Teig, so dass die Kastenform gefüllt ist und schiebst das ganze bei 175° C Umluft für weitere 60 Minuten in den Backofen. Nach 10 Minuten schneidest du oben in den Kuchen etwa eine 1cm tiefe Ritze ein.

5. Den Mamorkuchen kurz auskühlen lassen, dann aus der Kastenform nehmen und mit etwas Puderzucker verzieren.

Verschenken, anschneiden und sich doppelt freuen!

Zuckersüße Grüße, Katrin.

 



Kommentar hinterlassen:

* Pflichtfelder
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbedingungen zu. *