Pflaumen Tarte

Zutaten:

  Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
Für die Füllung:
  • ca. 15 Pflaumen
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 2 EL Sahne
  • 3 EL Mandelhobel

Ein Zwetschgenkuchen ohne Hefeteig und Streusel – gibt´s nicht? Gibt´s doch! Und zwar in Form einer rustikalen Pflaumen-Tarte, für die du noch nicht einmal eine Backform brauchst. Sie gelingt dir kinderleicht, ist im Handumdrehen fertig und schmeckt köstlich. Und so geht´s:

1. Den Mürbeteig für die Tarte bereitest du als erstes vor. Eine genaue Anleitung dazu findest du in dem Rezept hier. Während der Teig im Kühlschrank ruht, säuberst du die Pflaumen, entkernst sie und schneidest sie in zwei Hälften.

2. Nach der Kühlzeit rollst du den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund oder oval aus und legst ihn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Anschließend verteilst du die gemahlenen Mandeln sowie die Pflaumen (Schnittfläche nach oben) auf dem Teig und lässt rundherum einen Rand vaon 2-3 cm. Den Rand klappst du als nächstes vorsichtig über die Früchte und bestreichst ihn mit Sahne.

3. Zum Schluss verteilst du noch den Zucker sowie die Mandelhobel auf der Tarte und dann kommt der Kuchen für ca. 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze. Fertig!

Am besten noch warm und mit einer Kugel Eis genießen :)

Zuckersüße Grüße, Katrin

 

Kommentar hinterlassen:

* Pflichtfelder
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.