Rustikale Erdbeer-Tarte

Zutaten:

Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Sahne
  • 3 EL Mandelhobel
Für die Füllung:
  • ca. 800 g Erdbeeren
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Speisestärke

Bevor die leckere Erdbeerzeit zu Ende ist, lass´uns noch schnell ein Rezept für eine rustikale Erdbeer-Tarte ausprobieren. Und so geht´s:

1. Als erstes bereitest du den Mürbeteig für die Tarte vor. Hierfür die kalten Butter-Stücke mit dem Mehl, Zucker und Salz schnell verrühren. Als nächstes das kalte Wasser hinzufügen und das Ganze zu einem Teig verarbeiten, der gerade so zusammenhält. Die Butterstücke können ruhig noch sichtbar sein, wichtig ist nur, dass der Teig nicht warm wird. Dann formst du eine Kugel, drückst diese flach und legst den Teig für ca. 1 Std. in den Kühlschrank.

2. Während der Kühlzeit säuberst du die Erdbeeren, entfernst den Stiel und schneidest sie in kleine Stücke. Die Erdbeerstücke füllst du am besten in eine Schüssel und vermengst sie mit der Stärke und dem Zucker.

3. Nach dem Kühlen holst du den Teig aus dem Kühlschrank, teilst ihn in etwa vier gleich große Stücke und rollst ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche rund oder oval aus – wie du möchtest :)

4. Anschließend legst du den Teig auf das Backblech, rührst die Erdbeeren noch mal durch und gibst sie in die Mitte des Teiges. Wichtig ist, dass du dabei rundherum einen Rand von ca. 2-3cm lässt, denn der Rand wird Stück für Stück über die Erdbeeren geklappt, dann mit Sahne bestrichen und mit Zucker sowie den Mandelhobeln bestreut.

5. Die Tarte kommt dann für ca. 40-50 Minuten in den vorgeheizten Backofen (200°C Ober- und Unterhitze). Nach dem Backen kurz abkühlen lassen, da die Füllung sehr heiß ist. Danach einfach nur noch genießen. Super lecker schmeckt die Tarte übrigens auch mit Eis!

Zuckersüße Grüße, Katrin

 

Kommentar hinterlassen:

* Pflichtfelder
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.