Erdbeerkuchen mit Amarettini-Boden

Zutaten:

  • 40 g Amarettini
  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 40 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Zitrone (Abrieb & Saft)
  • 400 g Schmand
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Erdbeeren

Endlich wieder Erdbeerzeit. Und Amarettini Kekse gibt´s zum Glück das ganze Jahr. In Kuchenform sind die beiden besonders lecker. Und so geht´s:

1. Als erstes werden die Amarettini zerbröselt – hierfür einfach die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz drüberrollen. Die Brösel anschließend mit dem Mehl, der Butter, dem Zucker, dem Eigelb und einer Prise Salz zu Streuseln verkneten.

2. Die Streusel dienen als Kuchenboden und werden in eine gefettete Springform sowohl am Boden als auch am Rand festgedrückt. Bevor der Boden für 1 Std. in den Kühlschrank kommt, wird er noch mit einer Gabel mehrmals eingestochen, sodass beim Backen später keine Luftblasen entstehen. Nach der Kühlzeit wird der Boden für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.

3. In der Zwischenzeit können die Erdbeeren gewaschen und nach Wunsch geschnitten werden. Für die cremige Füllung wird der Schmand mit dem Vanillezucker aufgeschlagen und mit dem Abrieb einer halben Zitronenschale und dem Zitronensaft verfeinert. Wer möchte, kann alternativ auch noch Sahne aufschlagen und unterheben.

5. Zum Schluss einfach die Schmand-Creme auf dem ausgekühlten Kuchenboden verteilen, glatt streichen und die Erdbeeren drapieren – und fertig ist dein Erdbeertraum mit knusprigem Amarettini-Boden :)

Zuckersüße Grüße, Katrin.

P.s. Danke Monsieur Muffin für deine Inspiration!

Kommentar hinterlassen:

* Pflichtfelder
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.