Brownie-Hemd

Hemd (4 von 5)

Zutaten:

Schokoladenkuchen
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 gehäuften EL Mehl
  • 1 gehäuften TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Verzierung
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 ml Sahne
  • ca. 500 g Fondant
Hemd (4 von 5)

Zu einem besonderen Anlass wie einem Geburtstag macht man(n) sich ja gerne mal etwas schicker. Da darf ruhig auch der Geburtstagskuchen gut gekleidet zur Party kommen :)

Und so geht´s:

1. Die Zartbitterschokolade zerkleinern und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Sobald sie geschmolzen ist, nimmst du sie vom Herd und lässt sie leicht abkühlen. Dann den Zucker, eine Prise Salz und nacheinander die Eier, das Mehl und das Backpulver hinzufügen und alles so lange verrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

2. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen – ich habe für das Hemd eine rechteckige Form verwendet – und den Teig im vorgeheizten Ofen bei ca. 170 Grad Umluft etwa 30 bis 35 Minuten backen.

3. Während der Brownie abkühlt, stellst du die Ganache her, die du für den Untergrund des Fondants brauchst. Das Rezept findest du hier. Anschließend streichst du den abgekühlten Brownie damit ein, so dass eine glatte Oberfläche entsteht und keine Krümel mehr zu sehen sind. Der Brownie kommt dann nochmal in den Kühlschrank, damit die Ganache ganz fest wird und dann geht´s ans Verzieren.

4. Hierfür kleidest du zuerst den ganzen Brownie mit weißem Fondant ein und klebst anschließend den Hemdkragen, die Brusttasche und Knopfleiste inkl. der kleinen Knöpfe mit etwas Wasser fest. Für die Gestaltung dieser Accessoires  bastelst du dir am besten vorab eine Vorlage aus Papier, anhand derer du das Fondant entsprechend zurechtschneidest und formst. Für die Nähte und die Knopflöcher nimmst du einen kleinen Zahnstocher und stickst vorsichtig kleine Löcher  in den Fondant.

5. Wenn du Lust hast, kannst du deinem selbstgebackenen Hemd noch ein kleines Label verpassen. Da mein Hemd ein Geburtstagsgeschenk war, habe ich das Label “Birthday” getauft :)

Und fertig ist dein Hemd!

Zuckersüße Grüße, Katrin.

 

Kommentar hinterlassen:

* Pflichtfelder
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.